Die Bündner Regierung unterstützt den Verein OL WM 2023 bei seinem Vorhaben, eine neue Online-Plattform für die WOC 2023 und den OL-Sport zu lancieren. Die Regierung unterstützt das Projekt mit Fördergelder in der Höhe von 105’000 Franken.

«Dieser Entscheid freut uns ausserordentlich und motiviert uns, das innovative Vorhaben mit vollem Elan zu realisieren», sagt Brigitte Grüniger Huber, OK-Präsidentin der OL WM 2023 zum Entscheid der Bündner Regierung vom 15. September.
Die Kantonsregierung sichert dem Verein OL WM 2023 Flims Laax an sein Digitalprojekt einen Beitrag in der Höhe von 105’000 Franken zu. Sie spricht den Beitrag im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden. Das Gesamtprojekt der Progressive Web App ist mit 300’000 Franken veranschlagt.
Das Projekt befasst sich mit der Lancierung einer digitalen Plattform für alle User- und Zielgruppen aus dem Bereich des Orientierungslaufs – und der OL WM 2023. Die Plattform beinhaltet einen Resultatservice, das Veranstaltungsprogramm, Informationen zu Athletinnen und Athleten, eine Social-Media-Schnittstelle, logistische Empfehlungen sowie Informationen und Neuigkeiten zum Anlass. Konkret werden auf der Portal zu den verschiedenen Entscheidungen der WOC 2023 spezifische Informationen wie Live-Streaming, Live-Resultate, Live-GPS-Tracking sowie Informationen aus der Gastgeberregion publiziert. Zudem sollen User auf der Plattform auch ein Benutzerprofil anlegen können, das in der späteren Entwicklung den Zugang zu weiteren Tools ermöglicht.
Die Applikation soll über die WOC 2023 hinaus als Einstiegsportal für den OL-Sport in der Schweiz zur Verfügung stehen und bewirtschaftet werden. Dahingehend ist nach den Weltmeisterschaften  eine Übergabe des Digitalprojekts an den Schweizerischen OL-Verband «Swiss Orienteering» vorgesehen.

Register now for WOC Trainings

Get the ultimate feeling of Flims Laax

Enter now

Related News