Mit dem OL-Weltcupfinal in Davos Klosters wird auf dieser Website die Rubrik «Mia & Mara» lanciert. Ein Blog über das Geschehen am internationalen OL-Grossanlass aus der Sicht von zwei 15-jährigen Schweizerinnen.

Doch wer sind Mia & Mara überhaupt? Und was machen sie? Die beiden stellen sich vor:

«Das Gerücht, dass wir mit einem Kompass am Daumen geboren wurden, stimmt nicht wirklich. Auch wenn wir die orange-weisse Flagge seit unserer Geburt vor 15 Jahren kennen, heisst das noch lange nicht, dass wir sie immer schnell finden. Besonders Mara war schon als kleines Kind in jedem WKZ mit dabei und kennt sich mit Turnhallen aus. Apropos Turnhalle: Wir kennen uns auch aus der Turnhalle, da wir zusammen Schulturnen haben. Wir sind Parallelklassenkameradinnen in der Bezirksschule Baden, Schweiz. Aber wieso stellen wir uns überhaupt vor?

Wir, Mia und Mara, wollen euch in der Zeit um die OL-WM 2023, auf eine Reise vor und hinter die Kulissen mitnehmen. Mit unserem Blog möchten wir mit euch ins Wettkampfleben der weltbesten Orientierungsläufer*innen eintauchen. Ihr braucht jedoch nicht bis im nächsten Sommer zu warten: unser erster Blogbeitrag kommt schon am OL-Weltcupfinal in Davos, und diesen dürft ihr auf keinen Fall verpassen. Macht euch gefasst auf spannende Storys und Infos rund um den OL-Weltcupfinal 2022 und die OL WM 2023 in Graubünden.»

 

Jetzt für WOC-Trainings anmelden

Hol dir das ultimative Gefühl von Flims Laax

Jetzt anmelden

Ähnliche Beiträge